Aktuelles
Einige Highlights für 2018

· ·

Der (vorläufige) JU Jahresplan

Nach zwei zurückliegenden Wahlkampfsommern wird 2018 ein Jahr, in dem – zumindest aktuell – kein Wahltermin auf dem Kalender steht. Die richtige Zeit, um sich zurückzulehnen?
Auf gar keinen Fall! Die JUTK plant für 2018 ein Highlight nach dem anderen. Beinahe monatlich wollen wir mit interessanten Gästen, Ausflügen und weiteren Attraktionen für Spannung sorgen. Im Januar haben wir einen Jahresplan zusammengestellt, der für die politisch-interessierte Jugend im Südosten einiges zu bieten hat.
Den Anfang machen wir am 13. Februar. Gemeinsam mit der ehemaligen CDU-Bundestagsabgeordneten Christina Schwarzer wollen wir erörtern, wie JU und CDU attraktiver für (junge) Frauen werden können.
Gut zwei Wochen später tauschen wir uns unter dem Motto „Jung fragt Alt“ mit Senioren über deren Lebenserfahrungen aus (28. Februar).
Im April stehen dann die Schulen in unserem Fokus. Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Schule, Kultur und Sport, Cornelia Flader, wird mit uns der Frage nachgehen, welche die größten Baustellen der Schulen im Berliner Südosten sind.
Für den Juni planen wir einen Besuch im Abgeordnetenhaus von Berlin, im Spätsommer/Herbst soll es einen Ausflug in den Bundestag geben. Darüber hinaus wollen wir auch den Kontakt zu den anderen demokratischen Parteien und Jugendverbänden im Bezirk aufrechterhalten.
Mit Ferienbeginn findet im Juli das zweite JU-Sommergrillen statt und auch sonst wollen wir uns künftig noch häufiger zu Freizeitaktivitäten wie Kino-Abenden, Bootstouren o.ä. zu treffen.
Ein zentrales Element unserer Aktivität war schon immer das Schulcanvassing, das wir im Frühjahr und nach den Sommerferien intensivieren wollen. Für den Spätsommer/Herbst planen wir zudem eine Kampagne, die vor allem die Schülerinnen und Schüler freuen wird. Lasst Euch überraschen!
Klar ist, dass wir unsere zuletzt vernachlässigte Facebook-Seite in diesem Jahr wieder mit mehr Content füllen wollen. Auch unsere Homepage wird zurzeit auf Vordermann gebracht. Schaut einfach mal rein und informiert Euch über Neuigkeiten.
Wer gerne bei uns mitwirken möchte, ist jederzeit herzlich willkommen. Wir haben einiges vor und können jede Unterstützung gebrauchen!
Zum Abschluss noch eine Gruß und eine Bitte an alle, die aus Altersgründen nicht mehr in der JU sein dürfen: Animieren Sie die Jugendlichen in Ihrem Umfeld, bei uns vorbeizuschauen! Vielleicht schon am 13. Februar, um 19 Uhr im CDU Bürgerbüro (Dörpfeldstraße 51, 12489 Berlin).

Matthias Dehmel
Kreisvorsitzender

« Newsletter 1/2018 Newsletter 2/2018 »